Individuelle Eigentumswohnung mit ausgebautem Spitzboden in Leipzig - Reudnitz

  • 04317 Leipzig
  • Kaufpreis135.000,00 €
  • Baujahr 1908
  • Wohnfläche 82,3 m²
  • Anzahl Zimmer 2
  • Objektnummer ETW-REU
Erstellt am: 2019-08-27 15:15:07
Zuletzt geändert: 2019-10-25 10:49:40
Objekt / Online - Nr. ETW-REU
Vermarktung kauf
Objektart wohnung

Preise

Kaufpreis135.000,00 €

Flächen

Wohnfläche82,3 m²

Ausstattung

AusstattungskategorieStandard
BadWanne
BodenFliesen, Laminat, Dielen, Linoleum
HeizungsartZentral
BefeuerungGas
Kabel/SAT TV
UnterkellertKeller
BauweiseMassiv

Objektzustand / Energiepass

Baujahr1908
ZustandTEIL SANIERT
Letzte Modernisierung1997
Energieausweis ist in Bearbeitung

Objekttitel

Individuelle Eigentumswohnung mit ausgebautem Spitzboden in Leipzig - Reudnitz

Lage

Die Immobilie befindet sich in Leipzig - Reudnitz, einem gepflegten Stadtteil südöstlich des Leipziger Stadtzentrums. Eine attraktive Lage, die die Vorteile des innerstäd-tischen Lebens mit besten Nahverkehrsanbindungen, die Nähe zu Einkaufsmöglichkei-ten, Ärzten, Schulen, Kindergärten, und Restaurants, bietet. Andererseits gibt es die Möglichkeit, den nahe gelegenen Lene-Voigt Park zu nutzen, um die grünen Seiten des Lebens zu genießen.

Ausstatt_beschr

In der Wohnung sind die alten Innentüren und Zargen noch original vorhanden und wurden aufgearbeitet.

Über die Jahre ist ein gewisser Renovierungsstau bzw. -bedarf insbesondere im Falle einer Neuvermietung) aufgelaufen. So sind die Fußböden in den Räumen unterschiedlich belegt. Im Flur und im Schlafzimmer findet man noch die originalen Dielen. Im Wohnzimmer ist Laminat ausgelegt und in der Küche Vinyl – Laminat. Der Boden im Bad ist gefliest, die Wände Zargen hoch - mit umlaufender Bordüre versehen.

Eine Aufwertung würde die Wohnung erfahren, wenn der Aufgang zum Spitzboden noch mit einem entsprechenden Geländer versehen wäre und der ein oder andere Mangel, welcher sich im Laufe der Zeit eingestellt hat, behoben werden würde.

Zur Wohnung gehört natürlich noch ein Kellerabteil. Der kleine Hinterhof wird durch die Mieter gemeinschaftlich genutzt.

Auf Grund der Lage im DG mit der Anbindung zum Spitzboden bestehen unzählige Möglichkeiten für eine kreative Wohnraumgestaltung und perspektivische Nutzung.

Zusätzliche Ausstattung: ausgebauter Spitzboden

Objektbeschreibung

Die angebotene Eigentumswohnung befindet sich im 3. Obergeschoss (Dachgeschoss) eines um die vorletzte Jahrhundertwende in Reihe errichteten und 1997 komplett sanierten Mehrfamilienhauses. Das Haus steht unter Denkmalschutz und wurde entsprechend der Auflagen der Denkmalschutzbehörden saniert, ebenso wurden alle technischen Ver – und Entsorgungseinrichtungen auf den technischen Stand des Sanierungsjahrs gebracht.

Die straßenseitige Fassade ist im Bereich des Erd- und Dachgeschosses geputzt und teilweise mit Schmuckelementen versehen. Teile der Fassade bestehen aus gelbem Klinker und enthalten ebenfalls originalgetreu wiederhergestellte Putzverzierungen über und unter den Fensteröffnungen, teils auch als Flächenornamente ausgebildet.

Der innere Eingangsbereich besitzt ebenfalls einige Stuckelemente. Das original erhaltene Holztreppenhaus mit eckigen Pfosten, Bleiglasfenstern im Bereich der Zwischentreppenpodeste wurde aufgearbeitet, ebenso wie die originalen Wohnungseingangstür und Wohnungsinnentüren. Die straßenseitigen Fenster wurden denkmalgerecht (Holzfenster außen grün, innen weiß und mit Doppelisolierglas) erneuert.

Die laut Mietvertrag bzw. nach ursprünglichem Verkaufsprospekt ca. 82,30 m² Wohn-fläche verteilen sich auf 2 Zimmer, Küche mit Dachflächenfenster und innenliegendem Bad in der Ebene des 3. Obergeschosses (Dachgeschoss). Ca. 18,6 m² groß ist das Wohnzimmer, das Schlafzimmer hat ca. 16,5 m², das Bad ca. 6,9 m² und der Flur ca. 7,4 m². Ergänzt wird das Raumangebot durch die Galerie von ca. 22,4 m². Diese wird durch eine stiegenähnliche Treppe von der Küche aus, über einen entsprechenden Deckenausschnitt, erreicht. Dabei handelt es sich um den vollausgebauten Spitzboden (mit zwei Lichtkuppeln im Dach und offenen Stützen) mit einer Grundfläche von ca. 35 m² (lt. Mietvertrag).

Von den jetzigen Mietern, welche bereits vor der Sanierung und Teilung dort wohnen (Vorkaufsrechtverzicht wurde bereits beim Erstverkauf erteilt), wurde die Galerie als Kinderzimmer bzw. jetzt als Arbeitszimmer genutzt.

Keine Dokumente vorhanden

Poschmann Immobilien